Plattdeutsche Autoren

—— F ————————————————————————————————

Gerd Feldhusen
Autor

Der Autor Gerd F. Feldhusen wurde
1939 in Hamburg geboren und erlebte
die Kriegszeit als Kind in Lüneburg.
1945 muss er Lüneburg mit seiner Mutter und seinem Bruder verlassen.
Sie können bei den Großeltern in Cuxhaven wohnen.  –  Hier lernt er die platt-deutsche Sprache kennen und erlebte trotz aller Entbehrungen nach dem Kriegsende bis Anfang der fünfziger Jahre eine schöne Kinderzeit.
Nach dem Schulabschluss erlernte er in Hamburg einen technischen Beruf, und arbeitete als Geselle. (Fortsetzung folgt …)

Sein  Lieblingswerk : Egentlich wull ick Paster warn.
Gerd F. Feldhusen:

Die plattdeutsche Sprache lebt !
Meine Bücher können auch von
Interessierten Plattdeutschen“ gelesen werden,
die mit dieser Sprache „nicht so gut zu Fuß“ sind.
Meine Leser sollen an unserer Muttersprache Spaß haben. Dadurch wird die plattdeutsche Sprache gefördert und jeder Leser kann sich als „Diplomat und Förderer der plattdeutschen Sprache“ verstehen.

Veel Spooß.
Loot Di dat good gohn.
Gerd F. Feldhusen
.

Siehe auch:                                                                                             Kontakt auf Facebook
En Udel ut Hamborg vertellt:
Tweemol dörch den Toll              Mien eersten Kontakt mit de Polizei
Teddyboor un greune Mapp      Eegentlich wull ick Paster warrn

As jungen Udl dat erste Mol to Foot ünnerwegens
In jeedeen Uniform stickt ook en Minsch

Wo ist die Lilienstraße ?              Eenmol richtig besopen — dat langt !
Tügenvernehmung op Platt       Spring nich, mien Deern !

Ich habe diese Geschichten alle gelesen und ich hatte Tränen in Augen
vor lauter Lachen,  denn vieles davon habe ich auch ähnlich erlebt.
Karl-Peter

—— W ————————————————————————————————

Hans-Werner Wilhelm

Hans-Werner Wilhelm hat bereits viele kleine plattdeutsche Schriften herausgegeben.

Sein aktuelles Büchlein
BEET´N WAT OP PLATT
ist der Renner.

Ein „Schmunzler folgt dem nächsten.

Was „ein Hamborger“ ist
und mehr über sein Buch
findest Du hier ..

… im Interview mit Margit Ricarda Rolf
am Sa. 25.03.2017 in Heist   –   Aufnahme und Schnitt:  Karl-Peter      Länge 5 Min + 1 Sek.

… mehr vom Autor

.
.
.
:

 

Teile mit Freude: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • Webnews
  • Ask
  • email
  • Print